Fenster und Türen mit Dreifachverglasung sind sehr lohnenswert

Dreifachverglasungen lohnen sich für Fenster und Türen

Seiteninhalte:

 

Ständig steigende Energiekosten machen Investitionen in gute Fenster sowie Haustüren und Balkontüren mit Dreifachverglasung immer interessanter. Der Grund dafür ist, dass diese Versionen einen sehr niedrigen U-Wert haben. Damit werden die durch die Wärmedurchgängigkeit verzeichneten Verluste angegeben. Außerdem bewirkt eine Dreifachverglasung Schallschutz auf einem hohen Niveau. Die Dreifachverglasung Preise liegen nur minimal über den Kosten, die für
ein Fenster oder eine Tür mit Doppelverglasung anfallen. Dadurch wird eine schnelle Amortisation bewirkt. Hinzu kommt, dass lediglich mit der Dreifachverglasung für Fenster und Türen die Energieverbrauchswerte unterschritten werden können, die maximal für die besten Stufen der Energie-Effizienz-Häuser zulässig sind. Kurz gesagt: An jedem Gebäude, gleichgültig ob zu Wohnzwecken oder gewerblich genutzt, ist eine Dreifachverglasung sinnvoll.

 


       


 

Welche Kosten müssen für Fenster mit Dreifachverglasung kalkuliert werden?

Hier sind die durchschnittlichen Kosten interessant, die vom Bayerischen Landesamt für Umwelt ermittelt wurden. Für die Ermittlung der durchschnittlichen Dreifachverglasung Preise wurde ein Fenster mit einer Größe von 1,30 mal 1,30 Metern zugrunde gelegt. Bei der Kalkulation der Kosten blieben jedoch Elemente wie eine Solarverglasung oder die Verwendung von Schallschutzglas außen vor. Daraus ergeben sich folgende durchschnittliche Kosten für die einzelnen Versionen der Fenster:

  • Kunststofffenster rund 500 Euro
  • Echtholzfenster rund 560 Euro
  • Fenster aus Holz und Aluminium kombiniert rund 680 Euro
  • Aluminiumfenster rund 780 Euro

Bei diesen Preisen wurde die Demontage des alten Fensters, dessen Entsorgung sowie der Einbau des neuen Fensters bereits mit eingerechnet. Diese Dreifachfachverglasung Preise beziehen sich jedoch nur auf Fenster, die in die senkrechten Fassaden integriert werden. Zu beachten ist, dass für Dachflächenfenster in gleicher Größe etwas höhere Kosten eingeplant werden müssen. Das gilt analog auch für Kellerfenster, bei welchen Zusatzelemente für den Hochwasserschutz vorhanden sind. In den angegebenen Durchschnittspreisen sind außerdem nur die einfachen Versionen der Standardbeschläge aus Kunststoff enthalten.

Auch langfristig sind Fenster mit Dreifachverglasung sinnvoll

Vergleich Zweifachverglasung zu DreifachverglasungWie rentabel die Dreifachverglasung für gewerbliche und private Gebäude ist, wird auch bei einem Blick auf die Entwicklung der Energieverluste in Abhängigkeit vom Alter der Fenster deutlich. Schon ein Jahr nach dem Einbau macht der zusätzliche Wärmeverlust bei einem Fenster mit Einfachverglasung fast 50 Euro pro Jahr aus. Ein Fenster gleicher Größe mit einer dreifachen Verglasung bringt es nicht einmal auf die Hälfte dieses Werts. Mit steigendem Alter der Fenster vergrößert sich der Unterschied beim Wärmeverlust sehr deutlich. Schon im vierten Nutzungsjahr verursacht das Fenster mit Einfachverglasung das Dreifache des Wärmeverlusts, der bei einem Fenster mit Dreifachverglasung beobachtet wird.

Wird eine Energiekostensteigerung von drei Prozent pro Jahr zugrunde gelegt, amortisiert sich ein modernes Wärmeschutzfenster spätestens nach 15 Jahren. Dabei sollte beachtet werden, dass die durchschnittliche Nutzungsdauer der Fenster wesentlich länger ist. Ein modernes Kunststofffenster verbleibt üblicherweise zwischen 30 und 50 Jahren in einem Gebäude. Der durchschnittliche Nutzungszeitraum eines Holzfensters mit Dreifachverglasung wird mit 20 bis 40 Jahren angegeben. Dadurch lässt sich ein Vielfaches der Investitionskosten durch die erzielten Einsparungen bei den Heizungskosten als Gewinn verbuchen.

Die Hauptrolle spielt dabei der sehr niedrige Dreifachverglasung U-Wert, der auch von der Dreifachverglasung Dicke, also dem Abstand zwischen den einzelnen Scheiben, mitbestimmt wird. Er stellt den Wärmedurchgangskoeffizienten dar, der früher auch als k-Wert bezeichnet wurde. Als Einheit werden Watt pro Quadratmeter und Kelvin ausgewiesen. Je höher der U-Wert ist, desto höher sind auch die durch ein Bauteil bewirkten Wärmeverluste. Der U-Wert von Fenstern und Türen wird durch die gezielte Aufheizung einer Seite und die Messung der Temperaturveränderung auf der anderen Seite ermittelt.

Wie groß die durch den niedrigen Dreifachverglasung U-Wert möglichen Einsparungen sind, zeigt ein Vergleich. Ein Fenster mit einer Einfachverglasung weist durchschnittlich einen U-Wert von 2,8 Watt pro Quadratmeter und Kelvin und mehr auf. Bei Fenstern mit Dreifachverglasung werden je nach Ausführung U-Werte ab 0,5 Watt pro Quadratmeter und Kelvin gemessen. Bei einem Fenster mit Einfachverglasung mit einer Fläche von 1,30 mal 1,30 Metern entsteht so ein Energieverlust von rund 500 Kilowattstunden pro Jahr, während ein Dreifachverglasung U-Wert von 0,95 W/m²K dafür sorgen würde, dass der Energieverlust auf 170 Kilowattstunden pro Jahr begrenzt werden kann. Damit bewirkt eine Umrüstung von Gebäuden auf Wärmeschutzfenster bei einem Arbeitspreis von 25 Cent pro Kilowattstunde pro Jahr folgende Einsparungen:

  • 1 Fenster = 82,50 Euro
  • 5 Fenster = 412,50 Euro
  • 10 Fenster = 825,00 Euro

Hochgerechnet auf die oben genannte durchschnittliche Nutzungsdauer würde ein Kunststofffenster mit Dreifachverglasung insgesamt Einsparungen von bis zu 4.000 Euro und ein Holzfenster von bis zu 3.300 Euro bringen, wobei hier die absehbare Steigerung der Arbeitspreise pro Kilowattstunde noch nicht einmal berücksichtigt wurde.

Interessenten bezahlen die Dreifachverglasung Preise häufig nicht allein

Weil bei einer energetischen Sanierung älterer Gebäude eine Umrüstung auf die Dreifachverglasung sinnvoll ist, wurden verschiedene Förderprogramme aufgelegt. Ein Beispiel ist das Förderprogramm 430 der Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW. Daraus können Privatpersonen, die eine energetische Sanierung ihrer Gebäude planen, einen Investitionszuschuss von bis zu 30.000 Euro pro Wohneinheit bekommen. Er bezieht die Sanierung der Heizung, die Optimierung der Lüftung und Wärmedämmung mit ein. Dabei wird von der KfW explizit angegeben, dass auch der Einbau von Fenstern mit Dreifachverglasung mit dem Investitionszuschuss bedacht werden kann.

Doch die Förderungen sind auch für Ausbaumaßnahmen interessant. Damit Bauherren Fenster und Türen mit dem niedrigen Dreifachverglasung U-Wert beispielsweise bei der Umnutzung von Scheunen verwenden können, gibt es im Rahmen des Förderprogramms 153 besonders preiswerte Kredite für den Ausbau und den Neubau, die man in Anspruch nehmen kann. Lukrativ werden diese Förderkredite durch die zwei Jahrzehnte umfassende Zinsbindung sowie den Tilgungszuschuss, der pro Wohneinheit bis zu 15.000 Euro betragen kann. Allerdings gilt dieses Förderprogramm nur für Objekte, bei denen nach der Fertigstellung mindestens die Standards KfW-Effizienzhaus 55, 40 oder 40 Plus erreicht werden.

Dreifachverglasung Altbau: Schimmel muss nicht befürchtet werden

Aufbau einer DreifachverglasungImmer wieder warnen vermeintliche Bauexperten davor, dass durch die komplette Abdichtung durch die Dreifachverglasung im Altbau Schimmel droht. Doch diese Aussage kann nicht pauschal getroffen werden. In der Regel wird die Schimmelbildung durch zwei Faktoren begünstigt. Das ist einerseits ein falsches Lüftungsverhalten der Nutzer. Statt der beliebten Dauerlüftung durch das Kippen der Fenster sollte regelmäßig eine Stoßlüftung durchgeführt werden. Sie bewirkt einen wesentlich effizienteren Austausch der Raumluft. Dadurch werden mit der Stoßlüftung auch höhere Anteile der in der Raumluft enthaltenen Feuchtigkeit abgeführt. Wer den Luftaustausch und die Feuchtigkeitsabführung weiter optimieren möchte, nutzt die Prinzipien der Querlüftung und Kreuzlüftung.

Das zweite Problem, das bei einer Dreifachverglasung im Altbau Schimmel begünstigen könnte, ist eine gänzlich fehlende oder minderwertige thermische Isolierung der Außenwände. Das wird durch ein einfaches physikalisches Prinzip verursacht. Feuchtigkeit schlägt sich immer an den kühlsten Stellen eines Raumes nieder. Sind die Wände schlechter isoliert als die Fenster, lagert sich die Feuchtigkeit an den Wänden ab. Wer bei einer Dreifachverglasung im Altbau Schimmel vermeiden möchte, sollte deshalb im Komplex planen und handeln. Im Klartext bedeutet das, dass Bauexperten immer eine umfangreiche energetische Sanierung empfehlen, bei welcher die thermische Isolierung der Außenwände und der Fenster verbessert wird. Vor allem sollten dabei sogenannte Kältebrücken vermieden werden. Sie entstehen oft, wenn nur die Außenwände gedämmt werden, und beispielsweise die Dämmung der Zwischenwände bei an Treppenhäuser angrenzende Bäder vernachlässigt wird.

Dreifachverglasung beschlägt außen – Woran liegt das?

Fakt ist, dass es ein Anzeichen für sehr hochwertige Qualität des thermischen Schutzes ist, wenn ein Fenster mit Dreifachverglasung außen beschlägt. Dieses Phänomen tritt in Abhängigkeit von der Tageszeit und der Jahreszeit auf. Wärmt die Sonne feuchte Luft vor dem Fenster auf, schlägt sich die Feuchtigkeit durch die gute Wärmedämmung an den kühlen Außenscheiben nieder. Das ist ein nicht erwünschter Nebeneffekt, der den Nutzerkomfort durch die Beeinträchtigung der freien Sicht reduzieren könnte. Doch die Nutzer müssen nicht hinnehmen, dass ein Fenster mit Dreifachverglasung außen beschlägt.

Hier lohnt sich der Griff zu Versionen mit speziellen Beschichtungen. In der Regel wird dafür Titandioxid verwendet. Dieses bewirkt eine deutliche Reduzierung der Oberflächenspannung, die für eine Tröpfchenbildung notwendig ist. Statt der störenden Tropfen bildet sich ein gleichmäßig abfließender Film, von welchem die Sicht nicht beeinträchtigt wird. Diese Beschichtung vermeidet Dreifachverglasung Nachteile und bringt sogar einen zweiten Vorteil, weil sie bei den so behandelten Scheiben den Effekt der Selbstreinigung bewirkt.

Dreifachverglasung Schallschutz – Was ist wissenswert?

Ein modernes Wärmeschutzfenster hat allein schon durch den Aufbau mit mehreren Scheiben bei der Schalldämmung erhebliche Vorteile. Eine einfache Scheibe „schluckt“ durchschnittlich 29 Dezibel. Allerdings ist die Annahme, dass der Wert beim Dreifachverglasung Schallschutz auch das Dreifache einer einfachen Scheibe beträgt, leider falsch. Der Dreifachverglasung Schallschutz wird durchschnittlich mit etwa 40 Dezibel angegeben. Welche Werte tatsächlich erreicht werden, hängt von der Dreifachverglasung Dicke sowie von der Art des zwischen die Scheiben geleiteten Gases ab.

Die konkreten Werte beim Schallschutz werden in der VDI-Norm 2719 klassifiziert. Danach gibt es für Fenster mehrere Schallschutzklassen, bei denen folgende Werte der Schalldämmung gefordert werden:
  • Schallschutzklasse 1 = 25 bis 29 Dezibel
  • Schallschutzklasse 2 = 30 bis 34 Dezibel
  • Schallschutzklasse 3 = 35 bis 39 Dezibel
  • Schallschutzklasse 4 = 40 bis 44 Dezibel
  • Schallschutzklasse 5 = 45 bis 49 Dezibel

Wer aus einem Fenster mit Dreifachverglasung machen möchte, kann also zu Modellen mit speziellen Scheiben greifen. Allerdings erhöhen sich dadurch auch die Kosten. Eine Version mit der Schallschutzklasse 5 kann durchaus über 500 Euro mehr als ein Standardfenster mit Dreifachverglasung kosten. Lohnenswert sind sie auf jeden Fall für Objekte in der Nähe von vielbefahrenen Straßen, Eisenbahnstrecken sowie im Umfeld von Flughäfen. Auch hier gibt es Möglichkeiten, einen Zuschuss zu bekommen. Viele dieser Zuschüsse stammen aus den Budgets, die von den Stadtverwaltungen und Betreibergesellschaften von Bahnstrecken und Flughäfen im Rahmen der Lärmschutzprogramme aufgelegt werden.

 

 

Hat die Dreifachverglasung Nachteile?

Die einzige Position auf der Liste der Dreifachverglasung Nachteile ist das mögliche Beschlagen von außen. Da sich das Beschlagen mit speziellen Beschichtungen verhindern lässt, gibt es bei dreifach verglasten Fenstern praktisch keine Nachteile. Auch die als Dreifachverglasung Nachteile oft aufgeführte Verstärkung der auftreffenden Sonnenstrahlung lässt sich vermeiden. Dafür stehen sowohl Spezialgläser mit Filtereigenschaften als auch zu den Fenstern kombinierbare Extras zur Auswahl. Umso länger ist jedoch die Liste der Dreifachverglasung Vorteile, denn sie beschränkt sich nicht nur auf den Schallschutz und die möglichen Energieeinsparungen. Fenster mit drei Scheiben bringen Vorteile auch beim Einbruchschutz.
Lassen sich die Fenster aufgrund robuster Rahmen und Beschläge nicht aufhebeln, müssen potentielle Einbrecher auch ein widerstandsfähigeres Hindernis bei den Scheiben überwinden. Während die Scheibe eines Fensters mit Einfachverglasung mit einem kräftigen Schlag zerstört werden kann, benötigen Einbrecher bei der Mehrfachverglasung mehrere Schläge. Auch ein Glasschneider muss hier mehrfach angesetzt werden, was die Zeit des Eindringens erheblich verlängert. Mit steigendem Zeitbedarf erhöht sich auch das Risiko, bei einem Einbruchsversuch entdeckt zu werden. Das heißt, dass die Integration einer Dreifachverglasung eine wichtige (weil oft ausgenutzte) Schwachstelle beim Einbruchschutz schließt.

 

Nützliche Extras zum Fenster mit Dreifachverglasung

Integrierte Lichtschutzrollos bieten sich vor allem bei den Dachflächenfenstern an. Bei Fenstern, die in senkrechten Fassaden verbaut werden, sind Rollläden, deren Laufschienen direkt mit dem Rahmen verbunden sind, eine praktische Ergänzung. Sie werden sowohl als Einblickschutz als auch für die Verstärkung des Einbruchschutzes vor allem für Erdgeschossbereiche empfohlen. Abschließbare Rollläden als Ergänzung werden auch für Balkon- und Terrassentüren mit Dreifachverglasung angeraten. Das gilt auch für Balkontüren und Balkonfenster in den oberen Etagen, da hier oft die Abtrennung zu benachbarten Balkonen nicht optimal ist. Viele Balkonkonstruktionen lassen sich außerdem recht leicht erklettern.
Wie die konkreten Dreifachverglasung Preise ausfallen, hängt auch von den verwendeten Beschlägen ab. Für Dreh-Kipp-Fenster sollten grundsätzlich nur abschließbare Griffe zum Einsatz kommen. Das gilt vor allem für mehrflügelige Fenster, die in ebenerdigen Räumen, im Souterrain oder im Erdgeschoss eingebaut werden sollen. Für Räume im Souterrain sind außerdem Varianten mit speziellen Dichtungen oder Zusatzeinrichtungen verfügbar, welche eine Überflutung bei Hochwasser verhindern. Hier sind die zu kalkulierenden Aufpreise immer von den individuellen Anforderungen abhängig.

 


Welches Fazit ist zu Fenstern mit Dreifachverglasungen zu ziehen?

Dreifachverglaste Fenster bringen jede Menge Vorteile mit, während sich sämtliche Nachteile ausschalten lassen. Sie kosten zwar etwas mehr Geld, rentieren sich aber durch die erzielten Einsparungen bei der aufzuwendenden Heizenergie. Fenster mit Dreifachverglasung bewirken einen verbesserten Schallschutz und optimieren gleichzeitig auch den Einbruchschutz. Das Schimmelrisiko im Altbau lässt sich durch eine optimierte Belüftung und die gleichzeitige Dämmung der Außenwände vermeiden. Für die Integration im Neubau und die Nachrüstung von
Wärmeschutzfenstern mit Mehrfachverglasung im Altbau können diverse Förderprogramme genutzt werden, die von zinsverbilligten Krediten über Investitionszuschüsse bis hin zu Tilgungszuschüssen reichen. Fenster mit Dreifachverglasung sind als Kunststofffenster, Holzfenster und Aluminiumfenster sowohl für den Einbau in der Fassade als auch in Ausführungen als Dachflächenfenster erhältlich und können mit allen handelsüblichen Extras und Beschlägen kombiniert werden.

 

 

| |
 

       


 


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
(6 Bewertungen, Ø 4.5)
Nach Oben