Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser zu machen. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz

Fenster und U-Wert - das muss ich wissen

Wer baut sollte sich auch mit den verwendeten Baumaterialien vertraut machen. Das Energiebewusstsein hat sich verändert. Mittlerweile weiß jeder, dass
die richtige Wärmedämmung bares Geld spart. Auch für die Umwelt ist es von nutzen, wenn weniger Gas und Öl verbraucht werden.

Beim Fenster ist der U-Wert ein wichtiger Indikator dafür, wie gut ein Fenster dämmt.

 

Was ist der U-Wert und warum sollte ich mehr darüber wissen?

Wie gut oder wie schlecht Fenster allgemein sind lässt Fenster in Holzoptik
Fenster in Holzoptik U-Wert von 0,72 W/m²K
sich so gar nicht so einfach sagen.
Ein Maß, das Auskunft über die Wärmedämmung gibt ist der U-Wert. Er setzt sich aus dem
U-Wert des Rahmens (Uf) und dem U-Wert der Verglasung (Ug) zusammen. Der gesamte
U-Wert wird als Uw-Wert angegeben. Das kleine w steht hier für das englische Wort window.

Wärmedämmung

Was erwartet man von einem Fenster. Nicht nur das Aussehen oder aber auch die Qualität
ist beim Kauf von Entscheidung. Sie sollten dabei auf alle Fälle auch an die
Energieeinsparung denken. Gerade in der heutigen Zeit, in der die Energieressourcen
immer knapper werden, muss man für die Zukunft gewappnet sein. Den steigenden
Energiekosten können Sie entgegenwirken, wenn Sie ihr Haus z.B mit einer guten
Wärmedämmung ausstatten. Das kann zum einen z.B. ein Vollwärmeschutz sein und zum
anderen ein Fenster, das Sie gegen Kälte schützt.

 

Wie soll ein Kunststofffenster beschaffen sein?

Damit Ihr Fenster ausreichend gegen Kälte gedämmt ist, müssen ein paar bauliche Gegebenheiten am Fenster selbst beachtet werden.
Denn Kunststofffenster ist nicht gleich Kunststofffenster. Ein Fenster ist aus den verschiedensten Bauteilen aufgebaut. Zum einen haben
wir einen Rahmen und einen Flügel. Beide Teile werden aus einem Kunststoffprofil gefertigt. Ein Profil besteht aus verschiedenen Kammern.
Je mehr Kammern ein Fenster-Profil besitzt und je größer die Bautiefe ist, umso besser ist die Wärmedämmung. Der U-Wert bei Fenster
ist z.B. ein Maß hierfür, der später genauer erläutert wird.  Unsere Kunststofffenster-Systeme sind zum einen das Novo-Life Novo-Style,
Novo-Safe, Novo-Climate und das Alu-Skin. Die drei Profile Novo-Safe, Novo-Climate und das Alu-Skin sind bereits .

 

Die Fensterscheibe – Aufbau und Beschaffenheit

Ein weiteres Element am Fenster, bei dem der Wärmeverlust wohl am meisten spürbar ist, ist das Fensterglas. Die Fensterscheibe ist die größte Fläche am
Fenster selbst bei der die größten Wärmeverluste entstehen. Auch hier ist der Aufbau entscheidend, ob das Fenster gut gegen Kälte gedämmt ist. Sie ist
entweder aus zwei oder drei Scheiben aufgebaut. Die einzelnen Scheiben werden mit einem sogenannten Abstandshalter auseinandergehalten. Je mehr
Scheiben Sie wählen und je größer der Abstand zwischen den Scheiben ist umso besser ist auch die Wärmedämmung. Aber auch die Wahl des
Abstandshalters ist entscheidend. Hier können ebenfalls Kältebrücken entstehen. In der Grundausstattung verwenden wir einen Abstandshalter aus
Aluminium. Weiter kann dieser Randverbund auch aus Edelstahl gefertigt werden, der dann zusätzlich mit einem schwarzen Kunststoff ummantelt ist. Dieser
Abstandshalter nennt sich warme Kante TGI. Als 3. Variante, welche die beste ist, wäre die warme Kante Premium (z.B. Swiss-Spacer-V, Super Spacer oder gleichwertiges)
zu nennen. Ein hochisolierender schwarzer Composite Kunststoff, der seine Anwendung unter anderem auch in der Zahnmedizin findet. Dieser wird exklusiv nur bei
der 3-fach Wärmeschutzverglasung verbaut. Je nach System und Glasauswahl haben unsere Wärmeschutzverglasungen U-Werte von Ug 1,1 bis zu hervorragenden
0,5. Alle Komponenten können Sie in unserem Konfigurator frei wählen.

 

U-Wert – ein Maß für die Wärmedurchlässigkeit

Um einzelne Fenstersysteme miteinander vergleichen zu können und einen Überblick zu behalten, hilft der U-Wert. Er ist ein Maß für die
Wärmedurchlässigkeit eines Werkstoffes. Also je mehr ein Material Wärme transportiert oder durchlässt, umso höher ist der U-Wert, der auch als
Wärmedurchgangskoeffizient bezeichnet wird. Je niedriger der U-Wert ist, desto besser ist die Wärmedämmung. Früher wurde übrigens der Begriff
K-Wert verwendet. Beim Kunststofffenster gibt es verschiedene U-Werte, die mit einfließen. So wird der U-Wert des Glases (Ug-Wert) separat zum
U-Wert des Rahmens (Uf-Wert) angegeben. Der Gesamt-U-Wert eines Fensters wird als Uw-Wert angegeben. Unser Novo-Safe kann so z.B., unter
den besten Voraussetzungen also mit der warmen Kante Premium einen Ug-Wert von 0,5 und einen bemerkenswerten Uw-Wert von 0,72 erreichen.
So ist dieses Kunststofffenster sogar für Passivhäuser geeignet und wird von der KfW-Bank gefördert.

 

Holzfenster oder Kunststofffenster?

Welches ? Fakt ist, dass Kunststofffenster mittlerweile auf alle Fälle eine hervorragende Alternative zum Holzfenster sind.
Früher entschied man sich vermutlich eher für ein Holzfenster, da die Tradition eine große Rolle spielte. Kunststofffenster von Fenster-Handel halten sehr
lange. Es sind sogar Oberflächen möglich, die wie Holzfenster aussehen. Der große Vorteil von Kunststofffenster ist, dass diese nicht mehr alle paar Jahre
gestrichen werden müssen und keine natürliche Holzbewegung haben. Es genügt, wenn die Fenster einfach mit einem feuchten Lappen ab und an
abgewischt werden. Außerdem können Fenster aus Kunststoff nicht mehr verwittern. Mit Fenstern von Fenster-Handel treffen Sie immer eine gute Wahl.

 

 

 

| |

 

 

 


 

Lesen Sie dazu auch:

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier Fenster bestellen
Shop-Zertifikat 182001686118Sehr gut4.92/5.00
"Schon mehrmals bestellt und immer vollkommen zufrieden ..."