› 
 › Was ist die Warme Kante?

Was ist die Warme Kante?

Wenn Sie sich für ein neues Fenster entscheiden, stellt sich auch die Frage, ob Sie die Warme Kante mit nutzen sollten. Doch vorher müssen Sie erst einmal verstehen, worum es sich bei der so genannten Warmen Kante handelt.

Warme Kante bei Mehrfachverglasung

Im Laufe der Zeit ging der Trend bei Fenstern weg von der Einfachverglasung hin zu Zwei- oder Dreifachverglasungen. Diese bestehen aus zwei bis drei einzelnen Scheiben, der Scheibenzwischenraum wird mit Edelgasen befüllt. Zusätzlich ist die raumseitige Scheibe, auch die außenliegende Scheibe mit einer Low-E-Wärmedämmbeschichtung versehen.

Zunächst wurden die Gläser am Rand miteinander verschweißt oder mit einem Bleisteg verlötet. Allerdings haben die beiden Varianten im Laufe der Zeit an Bedeutung verloren, weil man heute auf moderne Abstandhalter setzt.  Ursprünglich waren es Aluminium-Abstandhalter. Sie wurden mit einem hochaktiven Trocknungsmittel gefüllt und doppelt gedichtet. Doch auch diese waren noch nicht das Optimum, denn sie hatten eine Schwachstelle: Über den Randverbund des Isolierglases ging noch immer Wärme verloren, da Abstandhalter aus Aluminium eine Wärmebrücke darstellen können. Deshalb wurden in den letzten Jahren immer neue Lösungen für so genannte „warm edges“ also entwickelt. Diese haben das Ziel, die Wärmeverluste am Randverbund deutlich zu minimieren.

Wo liegen die Vorteile eines Fensters mit warmer Kante?

Bei der Frage „Warme Kante – Ja oder Nein“ müssen die Vorteile, die die Warme Kante mit sich bringt, genauer betrachtet werden. Generell gibt es drei Vorteile, die durch die Warme Kante entstehen:

  1. Wärmeschutz wird verbessert
  2. Behaglichkeit lässt sich steigern
  3. Schutz vor Tauwasser ist gegeben

Um den Wärmeschutz zu verbessern, bedarf es wärmetechnisch verbesserter Abstandshalter. Gegenüber den herkömmlichen Abstandshaltern aus Aluminium zeichnen sie sich durch eine geringere Wärmeleitung am Übergang zwischen Verglasung und Rahmen aus. Diese Wärmeleitung wird auch als linearer Wärmedurchgangskoeffizient bezeichnet. Die Warmen Kanten weisen daher niedrigere Psi-Werte auf.

Wird die Warme Kante verwendet, kann der Wärmeschutz eines Fensters um 0,1 bis 0,2 W/m²K verbessert werden. Daher ist die Warme Kante sinnvoll, denn sie schützt vor teuren Nachzahlungen für die Heizkosten. Daraus ergeben sich zudem weitere Vorteile, denn auch die Anforderungen an neue Fenster seitens der Energieeinsparverordnung (EnEV) steigen stetig und können durch die Warme Kante besser erfüllt werden.

Zusätzlich verhilft die Warme Kante zu mehr Behaglichkeit im Wohnraum. Die thermische Isolierung der Warmen Kante verbessert sich, an der inneren Glasoberfläche entstehen auf diese Weise höhere Temperaturen. Dadurch steigt die Behaglichkeit, denn subjektiv werden deutliche Temperaturunterschiede am Glasrandverbund des Fensters als „Zugluft“ empfunden, auch wenn keinerlei Undichtigkeit vorhanden ist. Das Gefühl, das von solch kühlen Bauteilen ausgeht, ist unangenehm und unbehaglich. Außerdem führen starke Temperaturunterschiede zwischen Glasmitte und Glasrand zu Luftbewegungen unmittelbar vor dem Glas. Diese wiederum können zu einem Kaltluftsee unterhalb des Fensters führen, der die Behaglichkeit in den eigenen vier Wänden ebenfalls deutlich beeinträchtigt.

Bleibt noch der Tauwasserschutz der Warmen Kante am Fenster. Sind Bauteiloberflächen in Gebäuden sehr kalt, sorgen sie, wie oben erwähnt, für ein unbehagliches Gefühl bei den Bewohnern. Gleichzeitig steigt mit ihnen die Gefahr des Tauwasserausfalls. Diese Gefahr wird durch die strengen Anforderungen an die luftdicht ausgeführte Gebäudehülle noch verstärkt. So gab es früher einen Luftaustausch durch undichte Fugen an den Fenstern. Dieser kann allerdings nicht mehr erfolgen. Die Luftfeuchtigkeit in den Gebäuden könnte dadurch 40 bis 60 Prozent erreichen. Wenn nun die Temperaturunterschiede zwischen Außenraum und Innenraum zu groß ausfallen, kann es zur Tauwasserbildung kommen. Je besser die Warme Kante Abstandhalter sind, desto größer dürfen die Temperaturunterschiede ausfallen, ohne dass es zur Tauwasserbildung kommt.

Warme Kante – welche Varianten stehen zur Verfügung?

Für die Warme Kante kommen zudem verschiedene Materialien in Betracht. Zusätzlich unterscheidet man in starre und flexible Systeme für die Warme Kante. Starre Systeme basieren auf Edelstahl als Ausgangsmaterial oder auf thermoplastischen Kunststoffen. Sie werden als stangenförmige Hohlprofile ausgeführt, anschließend geknickt, gequetscht oder abgelängt. Im Rahmen werden sie danach zusammengesteckt oder verschweißt. Zusätzlich wird ein Trockenmittel in den Hohlraum eingefüllt. Der Nachteil bei diesen starren Systemen besteht darin, dass Sonderformen von Fenstern, die mit unregelmäßigen Formgebungen daherkommen, nur bedingt ausgeführt werden können. Auch die Bewegungen des Isolierglases, der so genannte Pumpeffekt, kann von ihnen oft nicht nachvollzogen werden. Dadurch steigt die Gefahr von Spannungsrissen im Randverbund, so dass es zu Dichtungsversagen kommen kann, was einen funktionalen Ausfall des isolierenden Gases zur Folge hätte.

Elastische, flexible Abstandhalter bestehen häufig aus Silikonschaum oder Polyisobutylen. Sie vollziehen die Pumpbewegungen der Verglasung mit, können Expansionen und Kontraktionen im Randverbund aufnehmen. Dabei verformen sie sich nicht dauerhaft. In den oft geklebten Dichtungsebenen treten dadurch seltener Spannungen auf und auch die Verwendung in speziellen Sonderformen der Fenster sind denkbar.

Bei uns erhalten Sie drei verschiedene Glasabstandshalter, die als Warme Kante ausgeführt sind:

  1. Aluminium-Abstandshalter als Standardvariante
  2. Warme Kante TGI – Edelstahl-Randverbund mit schwarzem Kunststoff ummantelt
  3. Warme Kante Swiss Spacer V – hochisolierender, schwarzer Composite Kunststoff mit dünner Edelstahlfolie als Dampfsperre

Die letztere Variante der Warmen Kante Abstandhalter ist dabei die effektivste Form, da sie den Wärmeverlust über den Randverbund des Fensters noch einmal deutlich absenken kann.

So sieht eine Warme Kante aus

Was die Optik der Warmen Kante betrifft, hat sich in den letzten Jahren ebenfalls viel getan. So waren früher sehr große Einstandstiefen des Isolierglases im Fensterrahmen weit verbreitet. Die Warme Kante Abstandhalter waren demnach kaum zu sehen. In den letzten Jahren jedoch sind die schlanken Rahmenprofile in Mode gekommen, wodurch auch die Warme Kante Edelstahl oder Kunststoff besser sichtbar wurde. Die Einstandstiefen des Isolierglases sind geringer, der Randverbund tritt deutlicher hervor. Das setzt natürlich voraus, dass Glasabstandhalter auch optisch ansprechend gestaltet werden und diese Optik sich zu einem wichtigen Qualitätsmerkmal entwickelt hat. Die Optik wird dabei durch verschiedene Faktoren bestimmt:

  • Farbe der Oberflächen
  • Glanzgrad der Oberflächen
  • Ecken sollten sauber und quetschungsfrei ausgeführt sein
  • Winkeltreue und Geradlinigkeit müssen exakt ausgeführt sein
  • Dreifachverglasung setzt optisch eine absolute Parallelität der beiden Warme Kante Abstandhalter einer Seite voraus

In der Regel erfreuen sich dunkle, fast schwarze Abstandhalter einer großen Beliebtheit. Mit samtig matten Oberflächen ausgestattet, treten sie optisch im Rahmen deutlich zurück. Warme Kante Abstandhalter mit sehr hellen Farben fallen dagegen deutlich auf. Metallische Oberflächen können schnell billig wirken, wenn der Glanz gebrochen ist. Bei sehr starken Oberflächenglanz dagegen kann es zu Reflexionen des Lichts kommen, die die Aufmerksamkeit des Betrachters stark auf das Bauteil lenken.

Die wichtigsten Eigenschaften der Warme Kante Abstandhalter

Um zu überprüfen, ob eine Warme Kante sinnvoll ist, lohnt sich ein Blick auf die wichtigsten Eigenschaften eben dieser. Generell sorgt die Warme Kante am Glas dafür, dass

  1. die Wärmeleitfähigkeit der verbauten Materialien sehr gering ausfällt,
  2. die Oberflächentemperatur des Glases im Randverbund nur unwesentlich geringer als in der Scheibenmitte ausfällt,
  3. die Kondensatvermeidung sehr gut gewährleistet ist,
  4. mehrere Dichtungsebenen vorhanden sind, die den Wärmeschutz verbessern,
  5. Sonderformen von Fenstern realisierbar sind,
  6. die Farbe und der Glanz so gewählt ist, dass die Optik nicht beeinträchtigt wird

Warme Kante – Ja oder Nein?

Die Frage, die sich immer wieder stellt, ist die, ob Sie eine Warme Kante tatsächlich benötigen. Allerdings lässt sich sagen, dass Sie mit einem Warme Kante Abstandhalter die Wärmeschutzeigenschaften des Fensters deutlich erhöhen können. In unserer haben wir für Sie leicht verständlich aufgeführt, wie sich die Warme Kante auf die U-Werte des gesamten Fensters auswirkt. So erkennen Sie schnell, dass Sie sich bei der richtigen Kombination aus Verglasung, Rahmenprofil und Warmer Kante sogar ein Fenster zusammenstellen können, dass die Anforderungen an das erfüllt und sogar übersteigt.

Der Warme Kante Preis ist dabei vergleichsweise gering. Für die Warme Kante mit Alu-Abstandhalter zahlen Sie gar keinen Aufpreis und auch die übrigen Varianten sind nur mit sehr geringen Mehrkosten verbunden.

Mit der Warmen Kante Swiss Spacer V können Sie übrigens nicht nur den Wärmeschutz Ihres Fensters verbessern. Auch der Schallschutz und der Klimaschutz werden deutlich erhöht.

Warum ist der Wärmeschutz beim Fenster so wichtig?

Dass die Warme Kante sinnvoll ist, zeigt sich also allein anhand der des Fensters. Ein verbesserter Wärmeschutz des gesamten Fensters bedeutet für Sie geringere Heizkosten. Durch das Fenster geht weniger Wärme verloren, was im Winter zu mehr Wärme im Rauminneren führt. Der Wohnkomfort steigt deutlich, da Sie weder das Gefühl von Zugluft verspüren, noch sich Kaltluftseen unterhalb des Fensters bilden können. Allerdings ist die Warme Kante nur ein Baustein, der zu mehr Wärmeschutz im Fenster führt. Genauso wichtig sind die Verglasung und der Rahmen.

Für die Verglasung gilt, dass die Dreifachverglasung einen erhöhten Wärmeschutz bietet. Die Zweifachverglasung ist ebenfalls denkbar und hat den Vorteil, dass sie weniger Gewicht aufweist. Aus statischen Gründen kann diese Variante für Sie also sinnvoller sein. Im Zweifel beraten wir Sie hierzu gerne ausführlich. Sprechen Sie uns einfach an.

Bei den Rahmen kommt es darauf an, dass diese eine möglichst hohe Bautiefe aufweisen und mit mehreren Luftkammern versehen sind, die den Wärmeschutz zusätzlich erhöhen. Bei unseren Fenstern ist beides von Haus aus gegeben, so dass Sie Fenster erhalten, die den modernsten Anforderungen gerecht werden können.

Stellen Sie sich das Fenster mit Warmer Kante einfach zusammen

Ob Sie sich für oder gegen die Warme Kante, die Warme Kante TGI oder die Warme Kante Swiss Spacer V entscheiden, bleibt ganz Ihnen überlassen. Mit unserem Fenster Online Konfigurator können Sie verschiedene Varianten durchspielen. Sie haben hier die Möglichkeit, ein Fenster ganz nach Ihren individuellen Wünschen und Vorstellungen zusammenzustellen. In elf einfachen, selbsterklärenden Schritten werden Sie durch die Fensterplanung geführt. Sie können dabei unter anderem auswählen,

  • welchen Rahmen Sie wünschen,
  • welche Rahmenfarbe es sein darf,
  • ob eine Zwei- oder Dreifachverglasung in Frage kommt,
  • welchen Warme Kante Abstandhalter Sie wünschen,
  • wie viele Flügel Ihr Fenster haben soll,
  • welcher Öffnungsmechanismus zum Einsatz kommen soll,
  • wie groß Ihr Fenster sein soll,
  • ob Sie ein Fenster mit Rollladen wünschen,
  • welche Zusatzfeatures Sie benötigen,
  • ob Sie Hilfe beim Aufmaß und Einbau brauchen und vieles mehr

Sind Sie sich bei einzelnen Punkten unsicher, so können Sie im Fenster Online Konfigurator stets angeben, dass Sie eine Beratung wünschen. Wir setzen uns ohnehin im Rahmen der Technik-Prüfung mit Ihnen in Verbindung, um eventuelle Rückfragen zu klären oder Kompromisse zu finden, wenn etwas so, wie gewünscht, nicht ausgeführt werden kann. Für Aufmaß und Einbau unserer Fenster mit Warmer Kante arbeiten wir mit erfahrenen Fachunternehmen zusammen, die die Arbeiten bei Ihnen vor Ort ausführen, die Fenster sogar nach RAL-Richtlinien einbauen.

Zusätzlich sehen Sie in jedem Schritt, welche Mehrkosten für das Fenster durch zusätzliche Features, wie einen verbesserten Einbruchschutz oder Schallschutz entstehen. Böse Überraschungen am Ende der Preiskalkulation bleiben so aus.

Weiterhin profitieren Sie bei uns von absoluter Qualität Made in Germany. Alle Fensterbauteile werden in Deutschland gefertigt. Auch das gesamte Fenster wird nicht nur aus deutschen Bauteilen zusammengesetzt, sondern direkt in Deutschland produziert. Dadurch erhalten Sie höchste Qualität zu fairen Preisen.

Nachdem Sie Ihre Fensterplanung mit unserem Fenster Online Konfigurator abgeschlossen haben, können Sie im Quickkonfigurator einzelne Punkte nochmals bearbeiten. So lässt sich testen, ob ein zusätzliches Plus an Sicherheit oder Schallschutz den Preisrahmen sprengt oder noch im Budget liegt. Auch eine Kopie des eben geplanten Fensters können Sie hier anlegen und so ein zweites Fenster bestellen, indem Sie lediglich die Maße anpassen.

Gerne stehen wir Ihnen auch für weitere Fragen rund um die Warme Kante bei Ihren neuen Fenstern zur Verfügung, erklären Ihnen die genauen Zusammenhänge und Auswirkungen dieses kleinen, aber doch so bedeutenden Bauteils persönlich näher. Rufen Sie uns einfach an und wir finden zusammen heraus, ob eine Warme Kante sinnvoll ist oder nicht. In den meisten Fällen wird diese aber durchaus angebracht sein, um die Werte Ihrer neuen Fenster deutlich zu verbessern. Wir haben in unserer jahrzehntelangen Erfahrung im Fenster-Fachgroßhandel kaum erlebt, dass ein Käufer auf diesen zusätzlichen Wärmeschutz verzichten will, zumal der Warme Kante Preis doch sehr günstig ist, die Einsparungen im Vergleich dazu jedoch recht hoch ausfallen. Insbesondere, wenn Sie Ihr Haus zum Passivhaus ausbauen wollen, werden Sie auf die Warme Kante nicht verzichten können. Hier empfehlen wir aufgrund der besonders guten Werte die Warme Kante Swiss Spacer V, mit der Sie die U-Werte Ihres Fensters noch am meisten verbessern können.

Achten Sie bei der Auswahl Ihrer neuen Fenster also ganz besonders auf die kleinen Bauteile, die so entscheidend sind. Achten Sie ebenso auf unsere speziellen Angebote, die wir immer wieder einmal zeitlich befristet einführen.

 

| |

 


Lesen Sie dazu auch:

 

 

Nach Oben