› 
 › Ist Fenster online kaufen sicher?

Welche Versandkosten fallen bei der Fensterbestellung an?

Fenster Versandkosten: Welche Kosten kommen beim Versand auf mich zuWenn Sie bestellen, erhalten Sie natürlich nicht einfach ein kleines Paket, sondern müssen mit einer Anlieferung via LKW rechnen. Dass die dabei häufig sehr hoch ausfallen, ist da nur zu verständlich, insbesondere, wenn Sie Fenster im Ausland kaufen und entsprechende Wegstrecken zurückgelegt werden müssen. Anders bei uns: Wir liefern innerhalb unserer Liefergebiete in fast ganz Deutschland versandkostenfrei aus. Dabei fallen bereits ab dem ersten Fenster, das Sie bei uns bestellen, und unabhängig vom Warenwert keinerlei Lieferkosten an.

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb unserer Liefergebiete

Innerhalb Deutschlands beliefern wir alle Gebiete außer der PLZ-Regionen 02, 03, 15 bis 19 und die deutschen Inseln versandkostenfrei. Außerhalb unserer Liefergebiete bieten wir Ihnen günstige Lieferkosten und Frachtpauschalen an. Erfragen Sie diese bitte telefonisch im direkten Gespräch mit unseren fachkundigen Mitarbeitern.

Auch im europäischen Ausland, wie Österreich, Holland, Frankreich, Spanien oder Belgien liefern wir unsere Fenster kostengünstig aus. Erfragen Sie die konkreten Kosten für Ihren Wohnort bitte direkt bei uns. Natürlich setzen wir uns nach Auftragseingang noch einmal mit Ihnen in Verbindung, sollten für Ihre Region Lieferkosten anfallen. Diese werden dann genau benannt, so dass Sie sich selbst nach erfolgter Bestellung noch einmal umentscheiden können.

Ebenfalls liefern wir mittlerweile weltweit, so sind unsere Fenster „Made in Germany“ auch schon nach Amerika, Mexiko, Australien oder Paraguay gegangen. Auch hier geben wir Ihnen die Versandkosten auf Anfrage gerne bekannt bzw. teilen Ihnen diese unverzüglich nach Bestelleingang mit.

Bis wohin wird geliefert?

Wenn Sie unsere Fenster bestellen, liefern wir diese frei Baustelle. Sie müssen sie lediglich vom LKW abladen und einlagern. Bei Anlieferung der Fenster müssen Sie den Lieferschein abzeichnen, um uns den Erhalt Ihrer neuen Fenster zu quittieren. Prüfen Sie vor dem Abzeichnen sorgsam, ob es eventuell Transportschäden gibt. Wir gehen zwar davon aus, dass diese nicht auftreten dürften, empfehlen Ihnen aber dennoch die Prüfung. Bitte achten Sie darauf, dass die Baustelle mit dem LKW frei befahrbar ist.

Wer liefert die Fenster?

Wir setzen bei unserem Fensterversand nicht auf eine Spedition, wie viele andere Anbieter. Der Nachteil der Spedition liegt einfach darin, dass diese zwar täglich unzählige Waren transportiert, sich aber eben nicht auf ein bestimmtes Produkt spezialisiert hat. Wir liefern daher alle Fenster mit eigenen Werks-LKWs aus. Diese sind mit speziellen Transportsicherungen ausgestattet, die auf den Fensterversand abgestimmt sind. So erhalten Sie ein Höchstmaß an Sicherheit, was etwaige Transportschäden angeht.

Außerdem sind unsere eigenen Fahrer gut geschult und erfahren im Fensterversand. Sie wissen ganz genau, wie die Fenster am günstigsten aufgeladen und transportiert werden, um Beschädigungen zu vermeiden. Entsprechend gering sind unsere Reklamationen bezüglich Kratzern an den Fensterrahmen oder gar Glasbruch.

Lieferzeiten und –termine

In der Regel sollten Sie mit einer Lieferzeit zwischen drei und sechs Wochen für Ihre neuen Fenster rechnen. Das liegt daran, dass Sie bei uns stets ein Fenster nach Maß erhalten. All Ihre individuellen Wünsche und Anforderungen werden berücksichtigt und wir takten die Produktion des Fensters erst nach Bestelleingang und technischer Auftragsprüfung in den Produktionsprozess unserer Partnerunternehmen ein. Dadurch sparen wir uns hohe Kosten für die Lagerhaltung und können die günstigeren Preise direkt an Sie weitergeben.

Unsere eigenen Werks-LKWs haben zudem feste Liefertouren. Daher fahren wir einige Regionen wöchentlich an, bei anderen findet die Anfahrt im Zwei- bis Drei-Wochen-Rhythmus statt. Wir setzen uns aber mindestens zwei Werktage vor dem geplanten Liefertermin mit Ihnen in Verbindung, um Ihnen diesen mitzuteilen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen die genaue Lieferzeit nicht angeben können, da unsere Fahrer mehrere Kunden anfahren. Möchten Sie es genauer wissen, geben wir Ihnen natürlich gerne die Telefonnummer des betreffenden Fahrers weiter, so dass Sie das Zeitfenster, an dem Sie vor Ort sein müssen, besser eingrenzen können.

Vor der Lieferung steht die Fensterplanung

Doch vor der Lieferung und den Gedanken über die Versandkosten steht zuallererst die Fensterplanung und hier warten viele Entscheidungen auf Sie. Sie müssen bestimmen, welche Größe, Form und Farbe Ihr Fenster haben soll, welche Zusatzausstattungen Sie wünschen, etwa Sicherheit und Wohnkomfort betreffend, und Sie müssen die gesetzlichen Regelungen berücksichtigen. Im Grunde genommen sind drei wichtige Punkte bei jedem Fensterkauf zu beachten:

  1. Der Wärmeschutz
  2. Der Einbruchschutz
  3. Der Schallschutz

 

Wärmeschutz beim Fenster – das müssen Sie wissen

Eine besondere Bedeutung kommt dem Wärmeschutz beim Fenster zu. Dieser ist sogar gesetzlich verankert in der Energieeinsparverordnung (EnEV). Sie sagt aus, dass neue Fenster einen

  • maximalen U-Wert von 1,3 W/m²K haben dürfen,
  • Dachflächenfenster einen maximalen U-Wert von 1,4 W/m²K aufweisen dürfen und
  • Passivhausfenster einen U-Wert von höchstens 0,8 W/m²K haben dürfen.

Diese Regelungen gelten im Neubau ebenso wie im Altbau, wobei sie im letzteren Fall nur anzuwenden sind, wenn mindestens 20 Prozent der Fenster ausgetauscht werden sollen. Der U-Wert wird im Fachjargon auch als Wärmedurchgangskoeffizient bezeichnet. Er sagt aus, wie viel Wärme über die Fenster nach außen dringt und macht diese Angabe pro Quadratmeter Fensterfläche. Der U-Wert hat dabei den früher üblichen k-Wert ersetzt, der einfach zu ungenau war. Heute gilt der U-Wert als wichtigstes Kriterium bei der Fensterauswahl. Er wird unter anderem beeinflusst von

  • Fensterrahmen,
  • Verglasung,
  • Glasabstandshalter und
  • Mitteldichtung.

Für den Fensterrahmen greift der Uf-Wert, für die Verglasung der Ug-Wert. Der gesamte U-Wert des Fensters wird auch als UW-Wert bezeichnet. Generell gilt: Je geringer der U-Wert des Fensters, desto besser ist der Wärmeschutz. Waren früher Fenster mit Einscheibenverglasungen üblich, werden Sie diese heute auf dem Markt überhaupt nicht mehr finden. Zwei- oder Drei-Scheiben-Wärmeschutzverglasungen sind heute üblich. Für Passivhausfenster eignen sich vor allem die Dreifachverglasungen aufgrund ihrer hohen isolierenden Eigenschaften.

Bei den Rahmen setzen sich immer mehr Rahmen mit großer Bautiefe und möglichst vielen Luftkammern im Rahmenprofil durch. Natürlich erhalten Sie bei uns derartige Fensterrahmen. So sind unsere Feba Kunststofffenster Novo-Classic, Novo-Therm und Novo-Royal mit bis zu sechs Luftkammern ausgestattet, die den Wärmeschutz Ihrer neuen Fenster verbessern.

Bei den Glasabstandshaltern handelt es sich um unscheinbare, kleine Bauteile. Sie dienen dazu, die einzelnen Scheiben der Fensterverglasung auf einem gleichbleibenden Abstand zu halten. Allerdings stellen sie auch eine gewisse Gefahr für die Entstehung von Wärmebrücken dar. Daher gibt es heute auch verschiedene Glasabstandshalter mit warmer Kante, die wir Ihnen natürlich ebenfalls anbieten. Hierbei wird die Gefahr für Wärmebrücken deutlich verringert. Für das Passivhausfenster beispielsweise bieten wir den Swiss Spacer V an, der als bester Glasabstandshalter mit den geringsten Wärmeverlusten im Glasrandverbund gilt.

Die dritte Mitteldichtung kann den Wärmeverlust über das Fenster ebenfalls beeinflussen, gleichzeitig verbessert sie den Schallschutz der neuen Fenster. Sie ist bei unserem Feba Kunststofffenster Novo-Royal bereits serienmäßig und ohne Aufpreis integriert. Beim Novo-Therm kann die dritte Mitteldichtung dagegen optional zugebucht werden.

Zudem sind all unsere Fenster mit dem Behaglichkeitskriterium ausgestattet. Es besagt, dass die Oberflächentemperatur der Fensterscheiben maximal drei Grad Celsius unter die Raumtemperatur abfällt. Dadurch wird herabfallende Kaltluft vermieden, ebenso kommt es nicht zur daraus resultierenden Bildung von Kaltluftseen am Boden vor den Fenstern. Insgesamt entsteht so ein deutlich verbessertes Raumklima, das sehr behaglich ist.

Der Einbruchschutz beim Fenster gewinnt zunehmend an Bedeutung

Immer wichtiger bei der Fensterbestellung wird zudem der Einbruchschutz. In Deutschland haben sich seit Jahren die Einbruchszahlen kontinuierlich nach oben entwickelt. Eine Trendwende ist nicht in Sicht. Einzeltäter und organisierte Banden schlagen gleichermaßen zu. Wie aus den polizeilichen Statistiken hervorgeht, ist einer der Hauptgründe für die steigenden Einbruchszahlen in Deutschland ein unzureichender Einbruchschutz gerade in Privatgebäuden.

Vor allem Fenster, Haus- und Terrassentüren sind oft unzureichend gesichert. Viele Fensterhersteller verwenden einfache Zapfenverriegelungen, die jedoch einem Aufhebelversuch, übrigens der häufigsten Einbruchsmethode in Deutschland, kaum standhalten können. Wir setzen bei unseren Feba Kunststofffenstern generell, serienmäßig und ohne Aufpreis auf die bewährte Feba Kralle. Dieses Bauteil setzt sich aus einem Schwenkriegel und einem Pilzkopfzapfen zusammen. Sobald Sie das Fenster schließen, verkrallen sich beide Teile gegenläufig ineinander. Dadurch finden Einbrecher kaum Chancen, das Fenster aufzuhebeln. Da aber die meisten Diebe nach dreimaligem, erfolglosem Versuch ihr Vorhaben abbrechen, erhalten Sie alleine durch die Feba Kralle schon einen Grund-Einbruchschutz.

Diese Basis-Sicherheit können Sie natürlich noch erhöhen. Wir bieten Ihnen hier spezielle Sicherheitspakete mit Sicherheitsbeschlägen, die auch die derzeit gängigen Widerstandsklassen (WK) bzw. Resistance Classes (RC) erfüllen. Diese können Sie im Fenster Online Konfigurator einfach auswählen. Außerdem können Sie sich für abschließbare Fenstergriffe entscheiden, die Ihnen in verschiedenen Formen und Farben, aber auch Materialien zur Verfügung stehen.

Die Fenstergriffe zum Abschließen eignen sich als Einbruchschutz, wenn Einbrecher die Fensterscheiben einschlagen und anschließend nach innen greifen, um das Fenster zu öffnen. Auch bei gekipptem Fenster fällt es oft leicht, dieses zu öffnen, es sei denn der Fenstergriff wurde abgeschlossen. Außerdem gewährt Ihnen der Fenstergriff zum Abschließen zusätzliche Sicherheit für den Nachwuchs. Dieser spielt allzu gerne am Fenster und versucht auch, dieses zu öffnen. Mit dem abschließbaren Fenstergriff hat der Nachwuchs dazu keine Chance mehr, kann nicht mehr unbeaufsichtigt in den Garten oder auf die Straße gelangen oder gar aus dem Fenster fallen.

Außerdem können Sie spezielles Verbund-Sicherheits-Glas (VSG) auswählen, um die Sicherheit Ihrer neuen Fenster weiter zu erhöhen. Dieses Glas besteht ebenfalls aus mehreren Einzelscheiben. Allerdings ist der Scheibenzwischenraum zusätzlich mit einer hochelastischen, reißfesten Folie versehen. Sie bietet den grundlegenden Einbruchschutz gegen das Einschlagen der Fensterscheibe. Einerseits bleiben etwaige Splitter an der Folie haften, so dass die Verletzungsgefahr verringert wird. Andererseits lässt sich trotz eingeschlagener Scheibe nicht einfach nach innen greifen und das Fenster öffnen. Hierfür benötigen die Einbrecher bereits Werkzeuge, die sie in der Praxis jedoch eher in rudimentärem Umfang mit sich führen.

Der Schallschutz für Ihre neuen Fenster

An Bedeutung für neue Fenster gewinnt auch immer mehr der Schallschutz. Das Verkehrsaufkommen ist stetig angestiegen, Flughäfen eröffnen vielerorts ihre Pforten und auch die Kinderspielplätze sind weit verbreitet. All diese Dinge sorgen für Lärm, der alles andere als angenehm und gesund ist. Deshalb sollten Sie bei Ihren Fenstern auch an den Schallschutz denken.

Sie können all unsere Fenster mit speziellem Schallschutzglas versehen, welches in eine von sechs Schallschutzklassen (SSK) eingeteilt ist. Das Schallschutzglas zeichnet sich dadurch aus, dass es asymmetrisch aufgebaut ist. Das heißt, dass die äußeren Scheiben eine andere Stärke aufweisen, als die nach innen gerichteten Scheiben. Da Schall und Lärm im Grunde genommen Schwingungen darstellen, die beim Auftreffen auf feste Körper, wie die Fensterscheibe, an diese weitergegeben werden, wird auch die Scheibe in Schwingung versetzt. Sie gibt diese an die nächste Scheibe weiter und die Geräusche gelangen ins Hausinnere. Durch den asymmetrischen Aufbau wird die Weitergabe der Schwingungen teils aufgehoben, zumindest aber deutlich reduziert.

Somit können Sie sich vor unangenehmen Geräuschen schützen. Da allerdings das Schallschutzfenster auch mit etwas erhöhten Kosten verbunden ist, müssen Sie nicht jedes Zimmer mit diesem ausstatten. Laut unseren Erfahrungen empfiehlt es sich, in den Wohn- und Schlafbereichen auf Schallschutzfenster zu setzen. In Küche und Bad sind diese nicht ganz so dringend notwendig. Im Wohnraum möchten Sie entspannen und der geringe von außen hereindringende Geräuschpegel wird zudem für einen höheren Wohnkomfort sorgen. Im Schlafzimmer sind die Schallschutzfenster sogar noch wichtiger. Wissenschaftliche Studien haben längst ergeben, dass eine zu hohe Geräuschbelastung den gesunden und erholsamen Schlaf stören kann. Langfristig können ein zu hoher Geräuschpegel im Schlafzimmer und der damit verbundene unruhige Schlaf sogar zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen mit teils schweren Folgen führen.

Wie stelle ich mein Fenster zusammen?

Wenn Sie für sich alle relevanten Entscheidungen überdacht haben, können Sie Ihr neues Wunschfenster mit Hilfe unseres Fenster Online Konfigurators individuell zusammenstellen. Sie werden mit dem eigens entwickelten Tool in elf einfachen und selbst erklärenden Schritten durch den gesamten Fensterplanungsprozess geführt. So stellen wir sicher, dass Sie keine wichtige Entscheidung vergessen. Zudem können Sie bei einzelnen Punkten, über die Sie sich noch nicht im Klaren sind, eine Beratung anfordern.

Führen Sie Ihre Bestellung einfach weiter fort, nach dem Eingang selbiger setzen sich unsere geschulten, fachkundigen Mitarbeiter mit Ihnen in Verbindung. Sie klären Sie darüber auf, welche Vorteile Sie wodurch erhalten und beantworten alle noch offenen Fragen.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, unseren Aufmaß- und Montageservice gleich mit zu buchen. Mit diesem gehen Sie sicher, dass die 100-prozentig korrekten Maße für Ihre neuen Fenster ermittelt werden. Wir arbeiten hierfür mit Senio-Fensterbau zusammen, einem erfahrenen Fachunternehmen für die Fenstermontage nach RAL Richtlinien.

Wenn Ihre Bestellung versandfertig ist und wir den Liefertermin benennen können, informieren wir Sie natürlich umgehend. So können auch Sie sicherstellen, dass Sie vor Ort sind, wenn unsere eigenen Werks-LKWs Ihnen die neuen Fenster anliefern.

 

| |

 


Lesen Sie dazu auch:


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
(0 Bewertungen, Ø 0)
Nach Oben