› 
 › Was kostet ein Schallschutz-Fenster

Was kostet ein Schallschutzfenster?

Auf der Suche nach neuen Fenstern werden Ihnen immer wieder bestimmte Fachbegriffe begegnen. Einer dieser Fachbegriffe ist das Schallschutzfenster. Es ist immer dann sinnvoll, wenn Sie möglichst wenige Geräusche von außen in Ihr Heim eindringen lassen wollen. Schallschutzfenster können dabei unterschiedliche Schallschutzklassen erfüllen und sollten sich nach den individuellen Bedingungen bei Ihnen vor Ort richten. Um den Sinn der Schallschutzfenster besser zu verstehen, sollten wir zunächst unser Lärmempfinden näher betrachten.

Schallgeschützte Fenster erhöhen Wohnkomfort und mehr

Lärm kann den Menschen massiv beeinträchtigen. Etwa 13 Millionen Deutsche sind nach Untersuchungen des Umweltbundesamtes von zu viel Lärm belastet. Jeder Zweite gibt sogar an, sich bewusst vom Lärm belästigt zu fühlen. Generell gilt: Wird ein Geräusch um 10 Dezibel gesenkt, so empfinden wir es nur noch als halb so laut. Das heißt, dass Lärm nicht linear geringer empfunden wird. Eine Lautstärke von etwa 25 Dezibel entspricht einer tickenden Uhr, eine Lautstärke von 75 Dezibel entspricht dagegen dem Straßenverkehr. Der Fluglärm in 50 Meter Abstand bringt sogar eine Lautstärke von 130 Dezibel mit sich.

Wenn Sie also an einer sehr stark befahrenen Straße leben, in der Nähe eines Flughafens oder Kinderspielplatzes, so sollten Sie ernsthaft überlegen, schallgeschützte Fenster auszuwählen. Die Schallschutzfenster lassen sich in verschiedene Schallschutzklassen (SSK) von 1 bis 6 einteilen. Die Kosten Schallschutzfenster Klasse 5 sind natürlich günstiger als die Fenster Schallschutzklasse 6 Preise. Deshalb sollten Sie die Schallschutzklassen Ihrer Fenster entsprechend des Einbauortes wählen.

Praktisch sind Schallschutzfenster mit möglichst hohem Schallschutz in Wohn- und Schlafräumen. Im Wohnraum können Sie bei großer Ruhe nach einem anstrengenden Arbeitstag besser entspannen, im Schlafraum kann ein zu hoher Geräuschpegel Ihren Schlaf beeinträchtigen. Das wirkt sich wiederum auf Ihre Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit sowie auf Ihre Gesundheit aus.

Insgesamt können Sie also mit schallgeschützten Fenstern nicht nur den Wohnkomfort erhöhen, sondern auch Ihre Gesundheit unterstützen. Wichtig ist, dass Sie sich für das passende Schallschutzfenster entscheiden.

Wie sieht der Schallschutzfenster Aufbau aus?

Wollen Sie Schallschutzfenster kaufen, sollten Sie beachten, dass diese sich vom Aufbau her von klassischen Fenstern ein wenig unterscheiden. Generell ist der richtige Aufbau des Schallschutzfensters wichtig, um den Schall wirklich draußen zu halten. Denn nichts anderes stellen Geräusche jeder Art dar. Dieser Schall kann ebenso als Schwingung angesehen werden. Er wird von der Luft aus auf sämtliche anderen Medien übertragen, also auch auf die Glasscheiben Ihres Fensters. Diese werden dann in Schwingung versetzt und geben die Schwingung an die nächste Scheibe im Fenster weiter. Mit jeder Weitergabe können die Schwingungen sich in ihrer Intensität verändern. Im Ergebnis gelangen die Außengeräusche ins Innere Ihres Hauses.

Um diesen Effekt zu verringern, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die wichtigste von ihnen besteht jedoch darin, dass Schallschutzfenster asymmetrisch aufgebaut sind. Im Handel können Sie heute nur noch Fenster mit einer Zwei- oder Dreifachverglasung kaufen. In der Regel weisen diese einzelnen Scheiben dann eine einheitliche Stärke auf. Beim Schallschutzfenster ist das anders, die einzelnen Scheiben weisen unterschiedliche Stärken auf, meist ist die äußere Scheibe dicker ausgeführt als die innere. Dadurch soll eine allzu leichte Übertragung der Schwingungen vermieden werden. Zudem werden die einzelnen Scheiben in unterschiedliche Schwingungen versetzt, die sich teilweise wieder aufheben. Dadurch wird auch der eindringende Geräuschpegel reduziert.

Weitere Maßnahmen, um schallgeschützte Fenster herzustellen, sind:

  1. Scheibenzwischenraum vergrößern, um Schwingungsübertragung zu erschweren
  2. Scheibenzwischenraum mit Schwefelhexfluorid (SF6) füllen (heute nicht mehr gebräuchlich, da das Gas schädigend auf die Atmosphäre wirkt)
  3. Einsatz spezieller Verbundmaterialien mit weicher Konsistenz, die die Scheiben besser voneinander entkoppeln
  4. Nutzung von Zwischenschichten, etwa in Form von Schallschutz PVB-Folien
  5. Einsatz von Schallschutz-Gießharzen im Scheibenzwischenraum

Zusätzlich kann der Schallschutz eines Fensters verbessert werden, wenn ein System mit drei Dichtungsebenen verwendet wird. Bei unseren Schallschutzfenstern Novo-Royal ist die dritte Dichtungsebene übrigens bereits serienmäßig verbaut. Beim Novo-Therm Fenster kann die dritte Dichtungsebene optional eingesetzt werden. Die Dichtungen sind in Dicke und Form nicht identisch, wodurch der Schallschutz weiter verbessert wird.

Schallschutzfenster erfüllen bestimmte Schallschutzklassen

Alle Schallschutzfenster werden nach VDI 2719 in sechs Schallschutzklassen eingeteilt. Diese sollen dafür sorgen, dass sich der gewünschte Schallschutz für ein neues Fenster besser auswählen lässt. Je nach SSK wirken die so gefertigten schallgeschützten Fenster bestimmten Lautstärkepegeln optimal entgegen. Die Schallschutzklassen geben an, welches Schalldämmmaß (Rw) damit erreicht werden kann. Sie teilen sich wie folgt auf:

  • SSK 1 = Rw 25-29 dB
  • SSK 2 = Rw 30-34 dB
  • SSK 3 = Rw 35-39 dB
  • SSK 4 = Rw 40-44 dB
  • SSK 5 = Rw 45-49 dB
  • SSK 6 = Rw >50 dB

Schallschutzfenster gegen Fluglärm sollten also die Schallschutzklasse 6 aufweisen. Wer dagegen an einer reinen Anwohnerstraße lebt, ist mit Schallschutzklasse 1 bestens beraten.

Generell gilt, dass durch den Schallschutzfenster Aufbau die Gesamtdicke der Fensterverglasung mit zunehmendem Schallschutz ebenfalls zunimmt. Daher können nicht alle Rahmenprofile mit allen Schallschutzverglasungen ausgeführt werden. Unser Novo-Classic Fenster beispielsweise weist eine Bautiefe von lediglich 71 mm auf, das Novo-Therm bereits 76 mm und das Novo-Royal schon 84 mm. Im letzteren lassen sich also auch höhere Schallschutzklassen bei der Verglasung realisieren.

Entscheiden Sie sich für das Novo-Royal Schallschutzfenster mit Dreifach-Wärmeschutzverglasung und dem Swiss Spacer V als Abstandshalter, können Sie nicht nur hervorragende Schalldämmwerte erreichen. Auch der U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient) kann auf bis zu 0,72 W/m²K gesenkt werden. Das bedeutet, dass Sie damit sogar die gesetzlichen Vorgaben für den Passivhausfenster-Standard unterschreiten.

Welche Kosten entstehen für Schallschutzfenster?

Wenn Sie sich für Fenster der Schallschutzklasse 4 entscheiden, erhalten Sie natürlich einen anderen Preis als die Fenster Schallschutzklasse 6 Preise. Somit gilt generell: Je höher der Schallschutz, desto höher auch der Preis. Allerdings werden die Kosten Schallschutzfenster Klasse 5, 6 oder anderer Klassen nicht nur durch den Schallschutz beeinflusst. Sie sind ebenfalls abhängig von der Verglasung und ob diese zusätzlich mit einem entsprechenden Wärmeschutz ausgestattet sein soll bzw. wie hoch dieser Wärmeschutz ausfällt. Ebenfalls kann durch die Wahl von Verbund-Sicherheits-Glas (VSG), speziellen Einbruchschutzvorrichtungen und ähnlichem der Preis für Schallschutzfenster ansteigen.

Genaue Preise für die Schallschutzfenster können wir Ihnen hier kaum nennen. Es spielen zu viele verschiedene Faktoren in die Berechnung mit hinein. Wenn Sie allerdings Schallschutzfenster kaufen möchten, können Sie unseren Fensterkonfigurator nutzen. In diesem wählen Sie alle Einzelkomponenten Ihres neuen Traumfensters nach und nach aus. Während des Konfigurationsprozesses sehen Sie sofort, welche Preise für welche Zusatzausstattungen anfallen und am Ende des Planungsprozesses sehen Sie den Gesamtpreis für Ihre schallgeschützten Fenster. So können Sie beispielsweise auswählen,

  • welches Rahmenprofil Sie wünschen,
  • welche Maße Ihr Fenster haben soll,
  • welche Verglasung Sie wünschen,
  • welche Zusatzfeatures (Schallschutz, Einbruchschutz) Sie wünschen,
  • ob Sie Fenster mit Rollläden kaufen möchten,
  • welche Farbe Ihre neuen Fenster haben sollen und vieles mehr.

Lassen Sie sich einfach Schritt für Schritt durch den Fensterkonfigurator führen, um Ihr Traumfenster zusammenzustellen und den Komplettpreis zu berechnen. Jederzeit können Sie während der Konfiguration natürlich auch eine Beratung anfordern, wenn Sie sich bei einzelnen Auswahlmöglichkeiten unsicher sind. Im Rahmen der Technik-Prüfung setzen wir uns ohnehin noch einmal mit Ihnen in Verbindung, um abzuklären, ob das von Ihnen gewünschte Fenster realisierbar ist oder eventuelle Kompromisse zu finden, wenn etwas so wie gewünscht nicht umgesetzt werden kann.

Schallschutzfenster Hersteller – Profitieren Sie von Qualität „Made in Germany“

Alle unsere Schallschutzfenster werden ausschließlich in Deutschland produziert. Selbst die einzelnen Komponenten, wie Beschlagsteile und Co. werden in Deutschland hergestellt. Wir arbeiten mit folgenden Schallschutzfenster Herstellern zusammen:

  • FeBa für Schallschutzfenster aus Kunststoff
  • Schüco für Schallschutzfenster aus Aluminium

Bei Bedarf bieten wir auch Schüco Kunststofffenster als Schallschutzfenster an. Diese sind preisgleich mit den Feba Fenstern und können ebenfalls im Fensterkonfigurator zusammengestellt werden. Sie müssen lediglich angeben, dass Sie Schüco Fenster wünschen.

Die Firma Feba produziert in Burbach bei Siegen. Sie arbeitet dabei mit Profilen von Inoutic/Thyssen aus Straubing bei Bogen. Die Verglasung stammt von den Firmen Weber & Wagner oder Glasspiegel. Für die Beschläge arbeitet Feba mit Siegenia Aubi und für die Fenstergriffe mit Hoppe zusammen. Die Schüco Fenster werden dagegen von Deka aus Bielefeld gefertigt.

Durch die ausschließlich in Deutschland stattfindende Fertigung unserer Schallschutzfenster erhalten Sie maßgebliche Vorteile:

  1. Kurze Lieferwege für Beschläge, Griffe, Profile und Co. Dadurch wird die Umwelt entlastet und die Lieferzeiten werden verringert.
  2. Hohe Qualität durch Fertigung ausschließlich in Deutschland mit modernsten Maschinen und steten Weiterentwicklungen hinsichtlich der Sicherheit, Funktionalität und des Komforts.
  3. Ersatzteile für Schallschutzfenster sind auch nach vielen Jahren noch erhältlich.
  4. Reklamationen werden nach deutschem Recht bearbeitet, wir bieten kurze Reaktionszeiten und die bekannten deutschen Gewährleistungsbestimmungen.

Schallschutzfenster kaufen – so profitieren Sie bei uns

Wenn Sie Ihre Schallschutzfenster bei uns kaufen, haben Sie natürlich noch einige weitere Vorteile. Wir verstehen die Kundenzufriedenheit als oberstes Gebot. Aus genau diesem Grund geben wir Ihnen sofort die Gesamtkosten für Ihr Fenster an, wenn Sie es sich zusammengestellt haben. Sie müssen nicht lange auf ein Angebot warten oder sich gar mit Preisspannenangaben zufrieden geben. Es ist zwar richtig, dass sich pauschale Fensterpreise nicht angeben lassen, wenn Sie allerdings Ihr Wunschfenster zusammengestellt haben, können wir Ihnen auch sofort den Preis benennen. Eigens dafür haben wir den Online Fensterkonfigurator entwickelt.

Da wir ein in Deutschland ansässiges Unternehmen sind, können Sie etwaige Reklamationen schnell und unbürokratisch an uns herantragen. Zusammen finden wir die passende Lösung. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie nicht erst prüfen müssen, welcher Gerichtsstand und welches Recht gilt, wie es oft der Fall ist, wenn Sie vermeintlich günstige Fenster aus Polen oder anderen Ländern kaufen.

Zudem liefern wir im gesamten Bundesgebiet, ausgenommen der deutschen Inseln, der PLZ-Bereiche 02, 03 und 15 bis 19 versandkostenfrei, wenn Ihre Fensterbestellung einen Wert von 1.550 Euro übersteigt. Auch bei geringeren Bestellwerten dürfen Sie sich über günstige Versandkosten von nur 77 Euro freuen. Hinzu kommt, dass alle Lieferungen mit werkseigenen LKWs ausgeführt werden. Diese sind mit speziellen Halte- und Ladevorrichtungen ausgestattet, um den sicheren Transport Ihrer Fenster zu gewährleisten. Durch den Versand mit werkseigenen LKWs werden ausschließlich unsere eigenen Fahrer beschäftigt. Sie sind spezialisiert auf den Fensterversand und wissen ganz genau, wie die Fenster sicher transportiert werden. Anders ist das oft bei beauftragten Speditionen, die viele verschiedene Güter transportieren. Hier steigen auch die Transportkosten bei Fensterbestellungen im Ausland deutlich an, so dass die vermeintlichen Preisvorteile schnell wieder aufgezehrt werden.

Günstige Preise finden Sie aber trotz der bewährten Qualität „Made in Germany“ bei uns. Zum einen arbeiten wir mit unseren Partnern seit vielen Jahren zusammen und nehmen entsprechende Mengen ab, wodurch wir Preisvorteile aushandeln können, die wir selbstverständlich an Sie weitergeben. Zum anderen verzichten wir ganz bewusst auf eine Lagerhaltung. Wir bieten Ihnen daher keine „fertigen“ Fenster „von der Stange“ an, die ohnehin in Ihrem Haus nicht passen würden. Stattdessen stellen Sie sich Ihr Wunschfenster nach individuellen Anforderungen zusammen. Sie bestimmen Maße, Farbe, Öffnungsrichtung, Verglasung usw. Nachdem Sie Ihr Fenster zusammengestellt haben, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung. Falls gewünscht, beraten wir Sie zu noch offenen Fragen oder klären einfach den weiteren Verlauf Ihres Fensterkaufs. Erst wenn alle Fragen geklärt sind, lösen wir den Auftrag zur Fertigung Ihrer Fenster bei unseren Partnern aus.

Trotz dieser Just-in-Time-Produktion sind unsere Lieferzeiten mit etwa drei bis vier Wochen für weiße Fenster und Fenster in gängigen Farben, die auf Lager sind, recht kurz. Selbst bei Fenstern in Sonderfarben warten Sie kaum länger als sechs Wochen auf Ihre neuen Fenster. Da wir unsere Liefergebiete in bestimmten Abständen anfahren, setzen wir uns vor der Auslieferung Ihrer Schallschutzfenster noch einmal mit Ihnen in Verbindung und finden gemeinsam den für Sie passenden Liefertermin.

Zudem bieten wir Ihnen auf Wunsch neben der Lieferung auch die Montage vor Ort mit an. Auch dafür arbeiten wir mit erfahrenen Fensterbauern zusammen und diese bauen die Fenster selbstverständlich nach RAL-Richtlinien ein. Das heißt, dass die Einbausituation vor Ort genau analysiert und dann die für die jeweilige Einbausituation am besten geeignete Montagevariante gewählt wird. Damit können Sie sicher sein, dass Ihre Schallschutzfenster richtig eingebaut werden und Sie die Vorteile, die Sie mit ihnen erreichen wollten, auch tatsächlich erzielen.

Generell müssen Schallschutzfenster im Altbau nämlich anders eingebaut werden als im Neubau. Das liegt in der Regel an den Unebenheiten im Mauerwerk eines Altbaus. Daher kommen hier die klassischen Dichtbänder, die nur in bestimmten Bereichen aufquellen, nicht in Frage. Stattdessen wird hier mit speziellem Montageschaum, der ebenfalls nach RAL zugelassen ist, gearbeitet. Sie müssen sich allerdings um diese Entscheidungen nicht kümmern, denn das übernehmen alles die versierten Handwerker bei Ihnen vor Ort.

zurück | Danach werden wir oft gefragt | vor

 


Lesen Sie dazu auch: Fensterkonfigurator


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
(1 Bewertungen, Ø 5)