› 
 › 
 › Fensterflügel

Fensterflügel

Unter einem Fensterflügel versteht man das Bauteil eines Fensters, das man öffnen kann. Also egal ob es nun zu schieben, zu drehen oder zu kippen ist. Das gleiche gilt auch für ein Oberlicht oder ein Unterlicht.

Folgende Flügelarten unterscheidet man folglich:

  •     Drehflügel
  •     Kippflügel
  •     Dreh-/Kippflügel
  •     Schiebeflügel
  •     Stulpflügel
  •     Eingeschraubter fester Flügel
  •     Schwingflügel

 

Alles was nicht in die oben genannte Gruppe passt ist folglich eine Festverglasung. Wenn mehrere Teile nebeneinander sind, spricht man von einem mehrteiligen Element. Mit Hilfe unseres Fenster-Konfigurators sind bis zu 4teilige Elemente konfigurierbar. Je nachdem welches System Sie dabei auswählen, gilt es gewisse Grenzen einzuhalten. Diese werden Ihnen bei der Maßangabe angezeigt. Falls Sie größere Elemente benötigen setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir erarbeiten gerne mit Ihnen eine baubare Lösung.

Fensterflügel mit Stulp und festem Pfosten

Geht bei einem z.B. zweiflügeligen Fenster das linke Element nach links auf und das rechte Element nach rechts auf, ist in der Regel in der Mitte ein Pfosten. Wenn man diesen Pfosten nicht möchte, dann verwendet man hierbei einen Stulp. Allerdings kann diese Seite, welchen den Stulp hat dann nicht mehr gekippt werden.

Mehrere Fensterflügel können auch mit anderen Fensterelementen mit sogenannten Kopplungen gekoppelt werden. Man verwendet dies z.B. wenn die baubare Größe eines 3teiligen Elements überschritten wird und man zusätzlich an dieses Element weitere Elemente anbringen möchte.

Anmerkung:

Die größten baubaren Elemente sind mit unseren 2-teiligen Hebeschiebetüren (HST) zu realisieren.

Dabei können wir für Sie eine Gesamtelementbreite von 6 Meter produzieren.

 
zurück | Wissenswertes | vor

 


Lesen Sie dazu auch:Fensterkonfigurator


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
(3 Bewertungen, Ø 5)